Steve Harley and Cockney Rebel

Cockney Rebel war eine erfolgreiche britische Glam-Rock-Band in den 1970er Jahren um den charismatischen Sänger Steve Harley. Weitere Mitglieder waren Jim Cregan, Jean-Paul Crocker, Stuart Elliott, George Ford, Paul Avron Jeffries, Duncan MacKay und Milton Reame-James.

Die Band nannte sich anfangs nur Cockney Rebel und erst ab dem dritten Album Steve Harley and Cockney Rebel, was der großen Egozentrik von Harley zu verdanken war. Von der Presse wurde er daher oft auch als Muhammed Harley bezeichnet.

Die Band fiel insbesondere durch schrilles Outfit auf den Plattencovers auf. Zu ihren bekanntesten Titeln zählt Sebastian, wobei dieser Song allerdings keine vordere Chartplatzierung erreichte. Der größte kommerzielle Erfolg war Make Me Smile (Come Up And See Me), 1975 ein Nummer-eins-Hit in den britischen Charts. Auch mit Judy Teen, Mr. Soft und Death Trip konnte die Band Erfolge feiern. Im Gegensatz zu vielen Retortenbands der damaligen Zeit konnten Cockney Rebel ihr Können auch auf der Bühne unter Beweis stellen. Aufnahmen der Tournee 1976/77 sind z.B. auf der Doppel-LP Face to face live zu hören.

Harley verfolgte später noch eine relativ bis mäßig erfolgreiche Solokarriere, die bis heute anhält, da auch 2005 wieder eine Deutschlandtournee stattfindet.