Der in der zweiten Hälfte der 70er Jahre recht erfolgreiche Komponist und Studiomusiker Tony Eyers ließ 1975 von einer Studioformation das von ihm geschriebene Stück "I'm On Fire" aufnehmen. Er hatte vor, falls daraus ein Hit werden würde, eine dazugehörende Gruppe zusammenzustellen.

Er veröffentlichte den Titel in Deutschland unter dem Gruppennamen Airbus. Aus rechtlichen Gründen hieß die Gruppe bei uns so, in GB nannte sie sich 5000 Volts.

Die Platte erreichte Platz 4 in GB, in Deutschland die Spitze und in den USA die Top 30. Nachdem der Titel in die britische Hitparade gekommen war, erschien er in Deutschland ebenfalls als 5000 Volts mit dem Zusatz Airbus.

Allerdings stimmte das Cover der Platte insofern nicht mehr, als darauf das Fotomodell Luan Peters abgebildet wurde, gesungen wurde das Stück jedoch von Tina Charles. Die wiederum hatte einen Exklusivvertrag bei der CBS.

5000 Volts erschien in England bei der Phonogram, und nun mußte Tina die Gruppe aus rechtlichen Gründen verlassen. Luan Peters blieb nur kurz, und Tina durfte - warum auch immer - jetzt plötzlich doch wieder Platten mit 5000 Volts produzieren.

"Dr. Kiss Kiss" wurde 1976 ein Hit in GB. Tina Charles war als Solistin bis zum Ende der 70er Jahre erfolgreich.