3 Mädchen und 3 Jungen

  Deutsche Erstausstrahlung: 8.8.1971 ZDF   

Die Witwe Carol Tyler Martin mit ihren drei Töchtern heiratet den Witwer Mike Brady mit seinen drei Söhnen. Damit sind turbulente Ereignisse geradezu vorprogrammiert. Mike Brady arbeitet als Designer und Architekt in einem Vorort von Los Angeles. Mit dem Einzug von Carol und den drei Mädchen Marcia, Jan und Cindy hat die Männerherrschaft ein Ende. Die Söhne Greg, Peter und Bobby sehen den neuen Familienzuwachs mit gemischten Gefühlen.                                             Die leicht exzentrische Haushälterin Alice muß so auch bei kleinen Familienfehden als Schlichterin fungieren. Die Katze Fluffy und der zottelige Hund Tiger komplettieren den Brady-Clan.                 Von der Originalserie gibt es 117 Folgen, die in den USA bis 1974 liefen. 1977 lebte die Brady-Familie wieder auf in der sechsteiligen Comedy-Show "The Brady bunch hour", in der die Serien-Schauspieler mit Gaststars Songs rund um die Bradys sangen. In der Show wurde Jan Brady von Geri Reischl gespielt, alle anderen Schauspieler waren die gleichen. Die Show lief nicht in Deutschland. 1981 kamen 10 neue Folgen, die in Deutschland als "Eine reizende Familie" liefen (siehe dort). 1988 wurde das 90minütige Weihnachtsspecial "Alle unter einem Baum" produziert. 1990 gab es wiederum neue Episoden, die in Deutschland als drei Langfolgen unter dem Titel "Die Bradys" ausgestrahlt wurden. 1995/96 wurden in den USA zwei Spielfilme "Die Brady Family" in komplett neuer Besetzung produziert: Shelley Long spielte Carol Brady, Gary Cole war Mike Brady, Christine Taylor war Marcia Brady und Henriette Mantel die Haushälterin Alice. (Kabel1)